Objektschutz

Objektschutz bedeutet in der
heutigen Zeit nicht nur die Bewachung des Objektes, sondern viel mehr auch
„Vorbeugende Maßnahmen“ im Vorfeld zu ergreifen.

Insbesondere Empfangsbereiche,
Frauenparkplätze, Aufzugseingangsbereiche, Kellereingänge und
Außentreppenleitern bieten für „Potenzielle Gewalttäter“ eine Angriffsfläche
ohne gleichen.

Hier sind neben dem normalen
Wachmann, der die IHK Sachkundeprüfung hat, auch Videoaufzeichnungen mit Ereignismeldungen
von großer Bedeutung. Videoaufzeichnungen sind für die Polizei bei der
Täterfeststellung und bei der Verfolgung von großer Bedeutung. Neben der
Videoaufnahme können alle Bilder ausgedruckt werden und sofort an die Polizei

übergeben werden ohne dass zuerst
große Sichtungsarbeit geleistet werden muss.

Zum weiteren Service dieser von
uns angebotenen Videoüberwachung gehört ebenfalls die Benachrichtigung an die
Polizei.

Hier wird nicht wie „Allgemein
Üblich“ die Notrufnummer der Polizei angewählt, sondern sofort die für die
Umgebung zuständige Wache informiert.

Genaue und Präzise Beschreibungen
an die Polizei lassen den Tätern fast keine Fluchtmöglichkeiten mehr offen.

 

Modernes Kameradesign
(Rauchmelderoptik oder Flachlampenoptik) läst nicht auf eine Videoüberwachung
für Besucher oder Täter in den Räumlichkeiten schließen.

Selbstverständlich werden die
Bilder nicht mehr auf einem Videorecorder mit Band aufgezeichnet, sondern auf
eine für Sie speziell angelegten Internetplattform.

Hier können Sie problemlos aus dem
Urlaubsort oder auch bequem von zu Hause aus

ihre Firmenräumlichkeiten
überwachen.

 

Selbstverständlich bieten wir
Ihnen diese Dienstleistung zu einem Festpreis an.

Die komplette Installation wird
von uns ohne Fremdfirma abgewickelt.